Zum Hauptinhalt springen

Die vergessene Stadt der Helvetier

Vor über 2000 Jahren muss in Roggwil bei Langenthal eine grosse keltische Siedlung bestanden haben. Das belegen zahlreiche Funde wie zum Beispiel Münzen.

Eine Silbermünze, die aus der Zeit der Helvetier stammt.
Eine Silbermünze, die aus der Zeit der Helvetier stammt.
Franziska Rothenbühler
Forscher haben in Roggwil eindeutige Zeichen dafür gefunden, dass hier vor 2000 Jahren eine grosse keltische Siedlung gestanden hat.
Forscher haben in Roggwil eindeutige Zeichen dafür gefunden, dass hier vor 2000 Jahren eine grosse keltische Siedlung gestanden hat.
Franziska Rothenbühler
Die Funde seien eine «kleine Sensation»
Die Funde seien eine «kleine Sensation»
Franziska Rothenbühler
1 / 5

Im 1. Jahrhundert vor Christus hatten die keltischen Helvetier das heutige Mittelland besiedelt. Sie verwendeten die Schrift, sie prägten Münzen und siedelten in grossen, befestigten Anlagen. «Es ist eine faszinierende Geschichte», sagt der bernische Kantonsarchäologe Adriano Boschetti auf Anfrage. «Es handelt sich um eine versunkene Hochkultur, zu der es immer wieder überraschende Neuentdeckungen gibt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.