Zum Hauptinhalt springen

Die Steinibachmatte bleibt unbebaut

Der Gemeinderat in Zollikofen hat sein räumliches Entwicklungskonzept nach der öffentlichen Mitwirkung angepasst.

Die Steinibachmatte bleibt bis auf weiteres unbebaut. Das hat der Zollikofer Gemeinderat beschlossen.
Die Steinibachmatte bleibt bis auf weiteres unbebaut. Das hat der Zollikofer Gemeinderat beschlossen.
maps.google

Gemäss dem neuen Ortsentwicklungskonzept Zollikofens soll das Landwirtschaftsgebiet Steinibachmatte auch langfristig nicht als Bauland eingezont werden. Das hat der Gemeinderat beschlossen.

Dies sei die wichtigste Korrektur gewesen, teilte der Gemeinderat am Mittwoch mit. Die rund 170 Institutionen und Privaten hätten das Konzept im Grundsatz begrüsst und als richtig beurteilt.

Mit dem räumlichen Entwicklungskonzept ist die erste Phase der Ortsplanungsrevision abgeschlossen. Es stellt die raumplanerischen Weichen für die nächsten 25 Jahre. Im nächsten halben Jahr sollen die Entwürfe zur Richt- und Nutzungsplanung erarbeitet werden.

SDA/hjo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch