Zum Hauptinhalt springen

Die Sonne brannte wegen heissem Kaminrohr ab

Knapp zwei Wochen nach dem Grossbrand in Rüfenacht ist nun die Ursache bekannt: Das Restaurant Sonne brannte wegen eines zu heissen Kamins im Ökonomieteil ab.

Die abgebrannte Sonne am Tag nach dem Brand.
Die abgebrannte Sonne am Tag nach dem Brand.
Adrian Moser

Das Restaurant «Sonne» in Rüfenacht ist wegen eines heissen Kamins abgebrannt.Dies ergaben die umfangreichen Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern.

Im angebauten Ökonomieteil des Restaurants war aufgrund des eisigkalten Wetters ein Ofen intensiv genutzt worden. Die Strahlungswärme eines heissen Kaminrohrs löste in einer Decke den Brand aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Komplett zerstört

Der Grossbrand vom 6. Februar löste einen langen Grosseinsatz mehrerer Feuerwehren aus. Die Feuerwehrmänner mussten dabei nicht nur gegen das Feuer, sondern auch gegen die Kälte ankämpfen, die ihre Kleidung zum Teil zu Eis erstarren liess.

Das Restaurant und der angebaute Ökonomieteil wurden beim Brand komplett zerstört. Obwohl die Funken bis zu 150 Meter weit flogen, konnten die Feuerwehrleute ein Übergreifen des Brandes auf umliegende Häuser verhindern. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

SDA/bs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch