Zum Hauptinhalt springen

«Der Südanflug kann nicht verhindert werden»

Rubigens Gemeindepräsident Renato Krähenbühl (BDP) verlangt bessere Verteilung der Lärmbelastung.

Renato Krähenbühl, Gemeindepräsident von Rubigen, setzt sich für den Südanflug ein. Seine Gemeinde würde damit vom Fluglärm entlastet.
Renato Krähenbühl, Gemeindepräsident von Rubigen, setzt sich für den Südanflug ein. Seine Gemeinde würde damit vom Fluglärm entlastet.
Valérie Chételat

Herr Krähenbühl, wie schlimm ist die Fluglärmbelastung in Rubigen?

Dies ist von der Jahreszeit abhängig. Im Winter wird der Lärm subjektiv als weniger schlimm wahrgenommen – im Vergleich zum Sommer, wenn die Leute die Fenster geöffnet haben. Tendenziell hat der Fluglärm in den letzten Jahren eher abgenommen. Aber wir sind natürlich betroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.