Der neue Moospinte-Pächter ist ein Wiederholungstäter

Der aus dem Seeland stammende Nicolas Hafner übernimmt das Restaurant Moospinte in Wiggiswil bei Münchenbuchsee. In der Moospinte war er schon einmal.

Nicolas Hafner war schon einmal in der Moospinte - während seiner Wanderjahre.

Nicolas Hafner war schon einmal in der Moospinte - während seiner Wanderjahre.

(Bild: zvg)

Nicolas Hafner heisst der Mann, der ab 1. März 2016 die Nachfolge von Stefanie und Sascha Berther als Wirt und Pächter des Restaurants Moospinte antreten wird. «Ich freue mich sehr, dieses bekannte Haus mit seinen renommierten Vorgängern weiterführen zu dürfen», sagte der 45-Jährige gemäss Medienmitteilung. Hafner will seinen Gäste eine anspruchsvolle, gut-bürgerliche Küche servieren.

Hafner absolvierte seine Lehre als Koch in der Krone Bätterkinden. Seine Wanderjahre führten ihn unter anderem zu Anton Mosimann nach London sowie in die Moospinte, als dort noch Oskar Marti, der berühmte «Chrüter-Oski», wirtete. In den letzten sieben Jahren stand Hafner als Küchenchef am Herd des Restaurants zum Kropf am Zürcher Paradeplatz. Oskar Marti hatte die Moospinte im Februar 2010 verkauft.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt