Zum Hauptinhalt springen

Das Dorf der Politikfans

Am 6. November wird in Bolligen gewählt – FDP und BDP fordern Amtsinhaber Rudolf Burger, der für eine dritte Legislatur antritt, heraus.

Attraktive Hanglage mit viel Grün: Doch die Bäume wuchsen in den letzten Jahren in Bolligen nicht in den Himmel.
Attraktive Hanglage mit viel Grün: Doch die Bäume wuchsen in den letzten Jahren in Bolligen nicht in den Himmel.
Adrian Moser

Wanderer und Landwirte schauen auf Bolligen hinunter – das ist nicht als Ausdruck von Geringschätzung zu verstehen, sondern schlicht und einfach geografisch gemeint. Die Wanderer und Spaziergänger steigen an schönen Tagen in Scharen auf den Bantiger oder ziehen über den Rücken des Grauholzes. Die Landwirte wiederum wohnen in den sogenannten oberen Dorfteilen wie Hab-stetten, Ferenberg oder Geristein. Von oben bieten sich malerische Ausblicke auf Bolligen, das sich vom Worblental den Hang hinaufzieht. Ältere und neuere Gebäude wechseln sich ab, im Zentrum stehen historische Gebäude, gruppiert um die Kirche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.