Betrugsvorwürfe gegen Affoltener Gemeindeschreiber

Der Gemeindeschreiber von Affoltern tritt zurück. Er kommt wohl einer Entlassung zuvor – in Deutschland liegt gegen ihn eine Anklage vor.

Der Gemeindeschreiber von Affoltern i. E. tritt zurück. (Symbolbild)

Der Gemeindeschreiber von Affoltern i. E. tritt zurück. (Symbolbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Gemeindeschreiber von Affoltern i. E. tritt zurück. Als Rücktrittsgrund gab dieser familiäre Gründe und das anstrengende Pendeln zwischen Deutschland und der Schweiz an.

Wie die «Berner Zeitung»(BZ) am Freitag berichtet, liegt aber gegen den 49-jährigen Juristen aus Deutschland beim Landgericht in Kassel eine Anklage wegen gewerbsmässigen Betrugs, Untreue und Urkundenfälsuchung vor. Eine Verurteilung ist bisher allerdings noch nicht erfolgt.

Die Gemeindebehörden von Affoltern erfuhren erst in der Zeitung von dem hängigen Strafverfahren, wie die BZ weiter schreibt. Somit kam der deutsche Gemeindeschreiber wohl einer Entlassung zuvor.

(mis)

Erstellt: 22.01.2016, 11:40 Uhr

Artikel zum Thema

Gemeindefusion im unteren Emmental gescheitert

Die Fusion im unteren Emmental zwischen Bätterkinden, Utzenstorf, Wiler und Zielebach kommt nicht zustande. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Sweet Home Kleine weisse Wunder

Mamablog Soll man schreckliche Kinderwünsche erfüllen?

Die Welt in Bildern

Grenze der Hoffnung: Bauunternehmer verstärken die Mauer in San Diego, USA, weil in den vergangenen Wochen zahlreiche Migranten illegal den Zaun in Tijana, Mexiko überquert haben. (10. Dezember 2018)
(Bild: Rebecca Blackwell) Mehr...