Zum Hauptinhalt springen

Belper Gemeinderat will den Gebührenstreit beenden

Sieg für die Belper Vereine: Der Gemeinderat will auch in Zukunft keine Gebühren für die Säle im Kreuz verlangen.

Belps Gemeindepräsident Rudolf Neuenschwander.
Belps Gemeindepräsident Rudolf Neuenschwander.

Der Belper Gemeinderat kommt auf seine umstrittene Verordnung zur Saal-Benützung im Dorfzentrum Kreuz zurück. «Der Beschluss des Gemeinderats vom letzten Sommer ist aufgehoben, die Übung ist abgeblasen», sagt Gemeindepräsident Rudolf Neuenschwander (SP) auf Anfrage. «Wir werden auch in Zukunft auf Mieten und Gebühren von einheimischen Vereinen verzichten.» Die Gratisbenützung sollte für die einheimischen Vereine beendet werden, was bei den zahlreichen Vereinen in Belp einen Sturm der Entrüstung ausgelöst hatte. Zudem wurde am Montag eine Initiative angekündigt. Die Verordnung soll nun noch ­einmal überarbeitet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.