Zum Hauptinhalt springen

BDP unterstützt in Belp den SP-Kandidaten

In Belp kämpfen SP und SVP ums Gemeindepräsidium. Für Aufsehen sorgt die BDP: Sie stellt sich hinter den Sozialdemokraten.

Im Rennen fürs Gemeindepräsidium in Belp zwischen Stefan Neuenschwander (SP, links) und Benjamin Marti (SVP, rechts) stellt sich die BDP hinter den SP-Kandidaten.
Im Rennen fürs Gemeindepräsidium in Belp zwischen Stefan Neuenschwander (SP, links) und Benjamin Marti (SVP, rechts) stellt sich die BDP hinter den SP-Kandidaten.
Franziska Scheidegger

Die BDP schert einmal mehr aus dem bürgerlichen Block aus – dieses Mal in Belp. Dort wird am 25. Oktober ein neuer Gemeindepräsident gewählt. Fürs Stechen haben sich Benjamin Marti (SVP) und Stefan Neuenschwander (SP) qualifiziert. Die BDP unterstützt nun nicht etwa den bürgerlichen Kandidaten Marti. Die Bürgerlich-Demokratische Partei empfiehlt den linken Bewerber Neuenschwander zur Wahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.