Zum Hauptinhalt springen

Auto geht bachab

Nomen est Omen: Auf der Bachstrasse in Thörigen landete am Donnerstagmittag ein Mini nach einem Selbstunfall in einem Bachbett. Die Autofahrerin und ihre zwei Hunde blieben dabei unverletzt.

Nomen est Omen: Auf der Bachstrass in Thörigen landete ein Auto im Bach.
Nomen est Omen: Auf der Bachstrass in Thörigen landete ein Auto im Bach.
Felix Brodmann, Newspictures
Weder die Lenkerin, noch ihre zwei Hunde wurden bei dem Unfall verletzt.
Weder die Lenkerin, noch ihre zwei Hunde wurden bei dem Unfall verletzt.
Felix Brodmann, Newspictures
Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Felix Brodmann, Newspictures
1 / 3

Am Donnerstagmittag gegen zwölf Uhr kam es auf der Thöriger Bachstrasse zu einem Selbstunfall. Dabei landete ein Mini mitsamt Lenkerin und derer zwei Hunde in einem Bachbett. Nach Angaben der Kantonspolizei Bern geriet die Autofahrerin auf einer leichten Linkskurve von der Strasse ab und landete danach im Bach. Mit Hilfe von Passanten sei es ihr gelungen selber auszusteigen und auch ihre zwei Hunde aus dem Wagen zu befreien, sagt Christoph Gnägi, Mediensprecher der Kantonspolizei.

Da Flüssigkeiten im Auto ausliefen und im Gewässer eine Ölspur bildeten, musste die Feuerwehr Gondiswil aufgeboten werden. Sie war kurz nach dem Unfall vor Ort und konnte auch den Wagen bergen. Der Strassenabschnitt «Bärgli» blieb während kurzer Zeit gesperrt. Die Unfallursache sowie die Höhe des Sachschadens werden von der Polizei weiterhin ermittelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch