Zum Hauptinhalt springen

Angehender «Superstar» fordert seine Gemeinde heraus

Luca Hänni sorgt für Furore in der Sendung «Deutschland sucht den Superstar». Nun bereitet seine Gemeinde Uetendorf einen Empfang vor – kein leichtes Unterfangen.

Die Mitarbeiter der Geimdeverwaltung von Uetendorf vertreiben Fan-Artikel mit dem Konterfei von Luca Hänni. Falls er am Samstagabend eine Runde weiter kommt, steigt in Uetendorf ein rauschendes Fest.
Die Mitarbeiter der Geimdeverwaltung von Uetendorf vertreiben Fan-Artikel mit dem Konterfei von Luca Hänni. Falls er am Samstagabend eine Runde weiter kommt, steigt in Uetendorf ein rauschendes Fest.
Adrian Moser
Er sorgt für die ganze Aufregung: Der 17-jährige Maurerlehrling Luca Hänni.
Er sorgt für die ganze Aufregung: Der 17-jährige Maurerlehrling Luca Hänni.
zvg/rtl
Ebenfalls noch im Rennen um den Titel und ebenfalls Berner: der 19-jährige Jesse Ritch.
Ebenfalls noch im Rennen um den Titel und ebenfalls Berner: der 19-jährige Jesse Ritch.
zvg/rtl
1 / 5

Luca Hänni ist in seiner Heimatgemeinde Uetendorf zurzeit in aller Munde. Der 17-jährige Maurerlehrling schaffte es in der Casting-Show «Deutschland sucht den Superstar» unter die letzten vier verbleibenden Kandidaten. Am Samstagabend entscheidet sich, ob er ins Halbfinale einzieht. Und auch, ob der Uetendorfer Gemeindepräsident Hannes Zaugg (SP) eine weitere unruhige Nacht verbringt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.