Zum Hauptinhalt springen

Am Mont-Crosin werden weitere Windturbinen ersetzt

Auf dem Mont-Crosin im Berner Jura werden vier ältere Anlagen des Windenergieparks durch neue, leistungsfähigere ersetzt.

Windturbinen auf dem Mont-Crosin: Vier der Anlagen werden ersetzt.
Windturbinen auf dem Mont-Crosin: Vier der Anlagen werden ersetzt.
Franziska Scheidegger (Archiv)

Ab Oktober soll der Windpark dann pro Jahr rund 70 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Das deckt den Bedarf von über 15'000 Schweizer Haushalten, wie die Windkraftwerksbetreiberin Juvent SA, einer Tochtergesellschaft des Berner Energiekonzerns BKW, am Mittwoch mitteilte.

Die Arbeiten für den Ersatz der Turbinen beginnen im April. Die alten Anlagen werden demontiert und an ein Kraftwerksunternehmen in Litauen verkauft. In einem ersten Schritt wurden auf dem Mont-Crosin bereits 2013 vier Turbinen ersetzt. Das grösste Windkraftwerk der Schweiz nahm vor 20 Jahren seinen Betrieb auf.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch