Zum Hauptinhalt springen

AKW Mühleberg wird 40

Das AKW Mühleberg ist seit 40 Jahren in Betrieb. Atomgegner sehen darin «keinen Grund zum Feiern» und veranstalten auf dem Kornhausplatz ein Theater.

Am 6. November 1972 wurde das Atomkraftwerk Mühleberg in Betrieb genommen.
Am 6. November 1972 wurde das Atomkraftwerk Mühleberg in Betrieb genommen.
Valérie Chételat
Einen Grund zum Feiern sehen die Atomgegner nicht.
Einen Grund zum Feiern sehen die Atomgegner nicht.
zvg
Am Dienstag veranstalteten sie auf dem Kornhausplatz in Bern ein Strassentheater, bei dem sie das Leben des AKWs nachspielten.
Am Dienstag veranstalteten sie auf dem Kornhausplatz in Bern ein Strassentheater, bei dem sie das Leben des AKWs nachspielten.
zvg
1 / 3

Am 6. November 1972 wurde das Atomkraftwerk Mühleberg in Betrieb genommen. Seit 40 Jahren produziert es Strom für die gesamte Nordwestschweiz, wie der Webseite der BKW am Dienstag zu entnehmen war. Das AKW Mühleberg habe seit der Inbetriebnahme über 108 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt, was knapp dem doppelten Jahresverbrauch der gesamten Schwiez entspreche.

Sofort vom Netz

Einen Grund zum Feiern sehen Atomgegner derweil nicht. Am Dienstag veranstalteten sie deshalb auf dem Kornhausplatz in Bern ein Strassentheater, bei dem sie das Leben des AKWs nachspielten. Das AKW-Jubiläum nahmen sie zudem zum Anlass, ihre Forderungen kundzutun: «40 Jahre AKW Mühleberg sind viel zu viel». Das AWK müsse sofort vom Netz, ist auf dem Flyer zu lesen.

Ganz anders steht es in der Medienmitteilung der BKW: «Der Weiterbetrieb der Anlage ist auch eine wesentliche Voraussetzung für den geordneten Übergang zur Versorgung mit erneuerbaren Energien». Zudem wurde die Betreibssicherheit des AKWs jüngst durch den EU-Stresstest und durch eine internationale Mission der IAEA (International Atomic Energy Agency) bestätigt, heisst es weiter.

Gegenvorschlag und Volksinitiative

Experten von AKW-Betreibern, Atombehörden und aus der Wissenschaft hatten vor rund einem Monat die Resultate ihrer Inspektion des AKWs bei Mühleberg bekannt gegeben. Sie zeigten sich zwar vom «guten» Zustand überrascht. Das Resultat der Inspektion fiel aber durchschnittlich aus.

Einen genauen Termin, wann das AKW vom Netz genommen werden könnte, gibt es noch nicht. Die BKW möchte das AKW bis 2022 weiterbetreiben, die AKW-Gegner verlangen, dass das AKW sofort abgeschaltet wird. Die Berner Regierungsrat will einen Gegenvorschlag zur kantonalen Volksinitiative «Mühleberg vom Netz» ausarbeiten, um beides dem Volk zur Abstimmung vorzulegen. Der Gegenvorschlag soll voraussichtlich im Januar 2013 in die Vernehmlassung gehen.

pd/jb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch