Konkursentscheid zu Skywork fällt nächste Woche

Das aufwendige Konkursverfahren der insolventen Berner Fluggesellschaft Skywork dürfte nächste Woche in Gang kommen.

Die meisten Fluguzeuge bleiben in nächster Zeit am Boden. Der Konkurs von SkyWork ist wohl nicht mehr abzuwenden.

Die meisten Fluguzeuge bleiben in nächster Zeit am Boden. Der Konkurs von SkyWork ist wohl nicht mehr abzuwenden. Bild: Franziska Rothenbühler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie der Verwaltungsrat der Skywork Airlines AG am Freitagmorgen mitteilt, hat das Unternehmen am Mittwoch, 29. August 2018 beim Regionalgericht Bern-Mittelland einen Antrag auf Konkurseröffnung deponiert. Skywork und das Gericht stünden in Kontakt und das Gericht prüfe, ob der Konkurs zu eröffnen ist. Das entsprechende Verfahren sei noch hängig. Mit einem Entscheid ist voraussichtlich im Verlauf der kommenden Woche zu rechnen.

Das bernische Gericht bestätigt den Antrag des Berner Unternehmens. Da es ein laufendes Verfahren sei, könne man aber keine zusätzliche Auskunft geben. Dass der Konkurs noch abgewendet werden kann, ist aber sehr unwahrscheinlich. Für das Szenario, dass Skywork einen potenten Geldgeber finden würde, könnte Skywork die Insolvenz theoretisch wieder zurückziehen. Die Kommunikation des Unternehmens deutet aber daraufhin, dass wohl nicht einmal die Fluggesellschaft selbst mit einer solchen Rettung rechnet.

Das Berner Konkursamt wird erst nach der richterlichen Entscheidung aktiv. Dann könnte es sein, dass die Behörden Hilfe benötigen. Ein Konkursverfahren einer Airline ist aufwendig. Teilweise kommen bei grossen Konkursen auch externe Mitarbeiter zum Einsatz. Dies dürfte auch im Fall von Skywork der Fall sein. (Der Bund)

Erstellt: 31.08.2018, 15:28 Uhr

Artikel zum Thema

Stille am Gate – Hektik hinter den Kulissen

Die Fluggesellschaft Skywork ist nicht die erste, die sich auf dem Belpmoos schwertut. Die Flughafenbetreiber stehen mit anderen Airlines im Kontakt und hoffen, dass diese einspringen. Mehr...

Skywork-Passagiere: Für 50 Franken nach Hause fliegen

Betroffene des Skywork-Groundings profitieren von einer freiwilligen Vereinbarung in der internationalen Luftfahrt. Mehr...

Usbekistans Botschafter reiste vergeblich an

Reportage Der Flughafen Belpmoos ist fast stillgelegt: Nostalgiker, Reisende und Mitarbeiter sind frustriert über den Konkurs der Berner Fluggesellschaft Skywork. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Mit Vitamin D Leistung und Ausdauer fördern

Geldblog Altersleistungen sind oft nur eine Illusion

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...