Doppeltes Abstimmungsmaterial in Worb

In der Gemeinde Worb haben rund 30 Personen das Abstimmungsmaterial für die Urnengänge vom 4. März doppelt erhalten.

Rund ein halbes Dutzend Personen meldeten sich wegen des Fehlers bei der Gemeinde Worb.

Rund ein halbes Dutzend Personen meldeten sich wegen des Fehlers bei der Gemeinde Worb. Bild: Peter Klaunzer (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Stimmausschuss wird am Abstimmungssonntag alle Stimmrechtsausweise einzeln kontrollieren. So will die Gemeinde verhindern, dass jemand seine Stimme doppelt abgeben kann, wie die Worber Gemeindeverwaltung am Dienstag mitteilte.

Wie Gemeindepräsident Niklaus Gfeller auf Anfrage sagte, meldeten sich etwa ein halbes Dutzend Personen bei der Gemeinde, nachdem sie das Abstimmungsmaterial zweimal erhalten hatte. Gfeller geht nicht davon aus, dass umgekehrt Stimmberechtigte kein Abstimmungsmaterial erhielten. So etwas werde sonst sofort gemeldet, sagte er. Mit Blick auf die Grossrats- und Regierungsratswahlen vom 25. März hat die Gemeinde Worb beschlossen, eine zusätzliche Prüfung vorzunehmen. Sie will damit die doppelte Erstellung von Stimmrechtsausweisen ausschliessen.

Am 4. März wird in Worb - wie überall im Kanton Bern - über zwei kantonale und über zwei eidgenössische Vorlagen abgestimmt. Eine kommunale Abstimmung steht nicht auf dem Programm. (net/sda)

Erstellt: 13.02.2018, 16:43 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt kommt auch noch die No-Bund-Abstimmung

Am 4. März entscheidet die Schweiz nicht nur über die Radio- und Fernsehgebühren, sondern auch über 43 Milliarden Franken Bundessteuern. Mehr...

Kantonaler Abstimmung steht nichts im Weg

Das Bundesgericht hat einer Beschwerde von Tramgegnern gegen die Abstimmungsbotschaft die aufschiebende Wirkung verwehrt. Mehr...

Lasst den Lehrplan ein Fachwerk bleiben

Leitartikel Es ist legitim, dass Volk und Parlament die Schule beeinflussen möchten. Die Lehrplan-Initiative braucht es dazu aber nicht – wer mitgestalten will, kann das schon heute tun. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

KulturStattBern Kulturbeutel 08/18

Zum Runden Leder Neulich im Jakobpark

Die Welt in Bildern

Feuerspuckender Drache: Zur Feier des chinesischen Neujahrs lässt eine Folklore-Gruppe auf den Strassen von Peking die Funken sprühen. (18. Februar 2018)
(Bild: Jason Lee ) Mehr...