Braucht Bern den Flughafen Belpmoos?

Der Kanton Bern will finanziell zum Ausbau des Flughafen Belpmoos beitragen. Doch: Braucht Bern diesen Flughafen überhaupt? Diskutieren Sie mit.

Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund 18 Millionen Franken sollen für den Ausbau des Flughafens Bern ausgegeben werden – 2 Millionen will der Bernische Regierungsrat daran zahlen. Der Flughafen Bern haben ebenso eine öffentliche Funktion wie etwa ein Bahnhof, heisst es von den Verantwortlichen.

Eine andere Meinung haben die Flughafengegner: Zu viel Lärm, zu viel Dreck produziere der Flugbetrieb auf dem Belpmoos. Sowieso sei Bern viel zu klein, um einen eigenen Flughafen zu brauchen. Und: Auch die wirtschaftlichen Vorteile eines Flughafens für die Region Bern seien nicht ersichtlich, sagen die Gegner.

Dazu kommen: Die auf dem Belpmoos ansässigen Fluggesellschaften haben es nicht einfach, im vergangenen Jahr etwa mussten die Flugzeuge der Skywork für einige Tage am Boden bleiben – abgesehen von allen anderen Fluggesellschaften, die es in Bern nicht geschafft haben.

Und was meinen Sie? Diskutieren Sie mit:

  • Was bedeutet der Flughafen Belpmoos für Bern?
  • Wie wichtig ist das Belpmoos für Ihre Reisen?
  • Ist der geplante Ausbauschritt des Belpmoos nötig?
  • Braucht die Region Bern diesen Flughafen überhaupt? Warum?
(zec)

Erstellt: 23.01.2018, 06:28 Uhr

Artikel zum Thema

Braucht Bern den Flughafen Belpmoos?

Der Kanton Bern will finanziell zum Ausbau des Flughafen Belpmoos beitragen. Doch: Braucht Bern diesen Flughafen überhaupt? Diskutieren Sie mit. Mehr...

«Belpmoos» ist klein, aber wichtig

Kommentar «Bund»-Redaktor Markus Dütschler sieht im Flughafen Bern-Belp durchaus seinen Nutzen. Mehr...

Ausbau des Flughafens Bern: Kanton soll mitzahlen

Rund 18 Millionen Franken sollen für den Ausbau des Flughafens Bern ausgegeben werden – 2 Millionen will der Regierungsrat daran zahlen. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

H-A-L-L-O: Lufthansa testet den menschlichen Roboter «Josie Pepper» am Flughafen in München. (20. Februar 2018)
(Bild: REUTERS/Michaela Rehle) Mehr...