Biber in der Thuner Altstadt unterwegs

Da haben sie sich ein hübsches Plätzchen ausgesucht: mitten in der Thuner Altstadt, vor historischer Kulisse, sind Biber unterwegs.

In der Thuner Altstadt wurden Biber gesichtet (Symbolbild).

In der Thuner Altstadt wurden Biber gesichtet (Symbolbild).

(Bild: Christof Angst/Biberfachstelle)

Ungewohntes Bild Thun: Biber haben sich in der Altstadt eingenistet. Ob sie dort ein Revier gegründet haben oder ob es sich um «Ausflügler» handelt, ist noch nicht klar. Augenzeugen haben verschiedentlich Biber gesichtet, nun gibt es von einem Tier Fotos, die das «Thuner Tagblatt» am Donnerstag veröffentlichte. Die von einem Anwohner geschossenen Fotos zeigen einen Biber, der auf dem Mühleplatz, an der Aare unterwegs ist.

«Wir haben gewusst, dass es in der Stadt ab und zu Biber hat», sagte Peter Lakerveld, Projektleiter «Hallo Biber Mittelland», einer Aktion von Pro Natura Bern und Solothurn auf Anfrage. Auch in anderen grösseren Orten, etwa in Bern, Olten, Biel oder Solothurn lebten Biber an Gewässern mitten in der Stadt.

Unter Beobachtung

Biber sind sehr anpassungsfähig. Lakerveld erstaunt es darum nicht, dass auch Tiere in Thun anzutreffen sind. In der Region gibt es nach seinen Angaben 15 bis 20 Biber. Diese leben unter anderem im Kanderdelta und an der Aare und ihren Nebenflüssen.

Ob die in Thun gesichteten Biber nur gelegentlich in die Stadt kommen oder dort ein Revier begründet haben, konnte Lakerveld nicht genau sagen. Bei den häufigen Sichtungen sei ein Revier aber nicht auszuschliessen, führte er aus. Die Anwesenheit von Bibern in Städten ist gemäss Lakerveld unproblematisch und hat bisher zu keinen grösseren Konflikten geführt.

Dass die Biber die Thuner Holzbrücken annagen könnten, hält Lakerveld für unwahrscheinlich. Biber fällten Bäume, um an ihre Nahrung, die Rinde, heranzukommen, betonte der Biber-Spezialist. Massnahmen brauche es keine, man werde die Thuner Biber beobachten und schauen, wie sie die Lage entwickle.

mer/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt