Anonymes Flugblatt stiftet in Ostermundigen Verwirrung

Wenige Tage vor der Entscheidung um das Gemeindepräsidium ist ein gegen Thomas Iten gerichteter Flyer aufgetaucht.

Im Lager von Thomas Iten ist man erbost: Ein gegen den Gemeinderatskandidaten gerichtetes Flugblatt landete in den Ostermundiger Briefkästen.

Im Lager von Thomas Iten ist man erbost: Ein gegen den Gemeinderatskandidaten gerichtetes Flugblatt landete in den Ostermundiger Briefkästen. Bild: Manu Friederich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Lager von Thomas Iten ist man erbost. Das Unterstützungskomitee kritisiert die Flugblätter, die in den Briefkästen der Ostermundigerinnen und Ostermundiger gelandet sind. Sie erweckten mit dem Gemeindewappen und der Überschrift «Wahlhilfe Ostermundigen» den Anschein einer offiziellen Mitteilung, sagt Rolf Rickenbach, Mitglied des Unterstützungskomitees. Das Flugblatt richte sich gegen Thomas Iten.

Auf dem Flyer sind die möglichen Auswirkungen des zweiten Wahlgangs vom nächsten Sonntag auf die Zusammensetzung des siebenköpfigen Gemeinderats dargestellt. Der springende Punkt: Bei einer Wahl von Aliki Panayides (SVP) als Gemeindepräsidentin wäre die SP mit Regula Unteregger und Andreas Thomann im Gemeinderat vertreten. Falls aber Thomas Iten (parteilos, früher SP) gewählt würde, dann müsste Andreas Thomann verzichten, weil er auf der Liste von SP/Grüne, die ein Restmandat eroberte, das schlechteste Resultat erzielte.

«Flyer ist unfair»

Rickenbach bezeichnet den anonymen Flyer als unfair. «Das Hauptproblem ist, dass niemand dazu stehen will.» Wer das Flugblatt verfasst hat, ist nicht bekannt. «Es muss sich um jemanden handeln, der Panayides unterstützen will», vermutet Rickenbach. Aliki Panayides hingegen traue er dies nicht zu, er habe sie als faire Wahlkämpferin kennen gelernt.

Das Flugblatt endet mit der Frage «Wollen auch Sie einen Sitz mehr für echte Zuverlässigkeit für alle – statt für wenige?» Für alle statt für wenige ist der offizielle Slogan der SP Schweiz. Die SP Ostermundigen habe mit dem Flugblatt aber nichts zu tun, betont Vorstandsmitglied Peter Blaser. (Der Bund)

Erstellt: 11.12.2012, 08:00 Uhr

Artikel zum Thema

In Ostermundigen wird nicht nachgezählt

In Ostermundigen werden die Resultate der Gemeinderatswahl nicht nachgezählt, so will es der neue Gemeinderat. Mehr...

Wahlpanne in Ostermundigen

In Ostermundigen ist es zu einer Wahlpanne gekommen. Nach einer nochmaligen Auszählung der Stimmen gewinnt nun das CVP/GLP-Bündnis einen Gemeinderatssitz, nicht die EVP. Mehr...

Panayides führt, aber Iten ist Favorit

Im zweiten Wahlgang für das Ostermundiger Gemeindepräsidium treten nur noch Aliki Panayides (SVP) und Thomas Iten (parteilos) an. SP-Mann Norbert Riesen hat gestern Abend seinen Verzicht erklärt. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...