Zum Hauptinhalt springen

«Wut im Ranzen» – wegen Informationspolitik

Die Einwohner von Hasle leeren an der Informationsveranstaltung über das Asylzentrum in Schafhausen ihren Kropf. 
Eine Totalopposition gibt es aus der Emmentaler Gemeinde aber nicht.

Der grosse Proteststurm in Hasle blieb aus. Nicht alle der 400 Plätze in der Mehrzweckhalle waren besetzt.
Der grosse Proteststurm in Hasle blieb aus. Nicht alle der 400 Plätze in der Mehrzweckhalle waren besetzt.
Adrian Moser
Aus der Gemeinde mit knapp 3300 Einwohnern kamen aber über 300 Bürger.
Aus der Gemeinde mit knapp 3300 Einwohnern kamen aber über 300 Bürger.
Adrian Moser
Die Face­book-Gruppe «Gegen das Asylzent­rum Schafhausen i.e.» hatte dazu aufgerufen,  im Schweizer-Kreuz-T-Shirt an die Versammlung zu kommen.
Die Face­book-Gruppe «Gegen das Asylzent­rum Schafhausen i.e.» hatte dazu aufgerufen, im Schweizer-Kreuz-T-Shirt an die Versammlung zu kommen.
Adrian Moser
1 / 6

400 Plätze wurden in der Mehrzweckhalle Hasle für die Informationsveranstaltung bereitgestellt. Die Behörden erwarteten einen grossen Aufmarsch aufgrund der Proteste, die sich rasch formiert hatten. Hasle hatte zusammen mit dem Kanton vor gut zwei Wochen kommuniziert, dass das leer stehende Schulhaus im Ortsteil Schafhausen zum Asylzentrum umfunktioniert werde. Die Plätze in der Mehrzweckhalle waren schliesslich nicht alle besetzt, aber aus der Gemeinde mit knapp 3300 Einwohnern kamen über 300 Bürger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.