Zum Hauptinhalt springen

Doch nicht mehr
 Geld für den
 Ballenberg

Im Nationalrat ist die Forderung nach mehr Geld für das Freilichtmuseum wohl chancenlos. Die Kulturkommission lehnt eine Motion klar ab.

Das Freilichtmuseum Ballenberg soll nun doch nicht mehr Geld bekommen.
Das Freilichtmuseum Ballenberg soll nun doch nicht mehr Geld bekommen.
Tobias Anliker

Das Freilichtmuseum Ballenberg soll nun doch nicht mehr Geld bekommen. Nachdem der Ständerat im Frühjahr einer Motion von Berns Ständerat Werner Luginbühl (BDP) noch klar zugestimmt hatte, lehnt die nationalrätliche Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur (WBK) die Motion nun klar ab. Der Entscheid fiel gestern mit 13 zu 3 Stimmen bei 2 Enthaltungen. Luginbühl forderte, der Bund solle seine Unterstützung für das Freilichtmuseum Ballenberg «substanziell» erhöhen. Der Bund zahlt jährlich einen Beitrag von 500 000 Franken. Der Entscheid der Kommission muss in der Herbstsession der eidgenössischen Räte vom Nationalrat noch bestätigt werden. Angesichts der klaren Ablehnung in der Kommission ist dort ein anderer Entscheid unwahrscheinlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.