Zum Hauptinhalt springen

Steuern runter für alle – Regierung sucht den goldenen Mittelweg

Das Berner Steuersystem muss auf internationalen Druck hin angepasst werden. Damit der zweite Anlauf gelingt, stellt die Regierung nun Steuergeschenke für alle in Aussicht.

Die Rechnung nach dem Ausfüllen der Steuererklärung könnte schon bald etwas tiefer ausfallen.
Die Rechnung nach dem Ausfüllen der Steuererklärung könnte schon bald etwas tiefer ausfallen.
Manu Friederich (Archiv)

Unternehmen und Privatpersonen sollen weniger Steuern bezahlen im Kanton Bern. Der Regierungsrat hat am Donnerstag in einer Gesamtschau bis 2022 dargelegt, wie er sich das vorstellt: eine schrittweise Entlastung um insgesamt knapp 100 Millionen Franken. Natürliche Personen müssten ab 2022 dem Kanton knapp zwei Prozent weniger abliefern. Das bedeutet für die allermeisten eine Steuerersparnis von weniger als 100 Franken bis etwas mehr als 200 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.