Zum Hauptinhalt springen

Preisanstieg bei Berner Immobilien geht weiter

Wohnungen und Häuser verteuerten sich in sieben Jahren um ein Drittel.

Für viele Schweizerinnen und Schweizer bleibt ein Eigenheim wie dieses ein Traum.
Für viele Schweizerinnen und Schweizer bleibt ein Eigenheim wie dieses ein Traum.
Valérie Chételat

Der Kauf eines Eigenheims bleibt teuer. Allein 2019 stieg der Preis für Wohnungen und Häuser im schweizweiten Durchschnitt um rund zwei Prozent. Das ergab die jährliche Immobilienstudie der Grossbank UBS. Sie berechnet diesen Preis sowohl aus zum Verkauf angebotenen wie auch tatsächlich verkauften Immobilien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.