Zum Hauptinhalt springen

Pflastersteine für die Berner Rathausgasse

Am Montag beginnen auf der Berner Rathausgasse die Arbeiten zur vollständigen Pflästerung der Strasse. Es ist die einzige Hauptgasse der unteren Altstadt, welche noch ungepflästert ist.

Von den Umbauarbeiten sind nicht alle begeistert. Pro Velo Bern findet eine Pflästerung unzeitgemäss.
Von den Umbauarbeiten sind nicht alle begeistert. Pro Velo Bern findet eine Pflästerung unzeitgemäss.
Franziska Rothenbühler

Wie Berns Stadtverwaltung und Energie Wasser Bern am Mittwoch mitteilten, sollen die Arbeiten bis zum Beginn des Berner Stadtfests abgeschlossen sein. Dieses beginnt am 26. Juni. Zuerst wird der alte Belag entfernt. Anschliessend wird eine Betonplatte eingebaut, die als Fundament für die Pflästerung dient. Schliesslich werden die Pflastersteine gesetzt. Während der Arbeiten, die teilweise auch am Abend stattfinden, ist die Rathausgasse im Einbahnverkehr befahrbar. Hingegen wird es nicht möglich sein, im jeweiligen Baubereich zu parkieren oder Material abzuladen. Auch Veloparkplätze müssen zeitweise aufgehoben werden.

Vor gut einem Jahr kündigte der Berner Gemeinderat die Pflästerung der Rathausgasse an. Der Stadtrat begrüsste im März 2019 die Pläne der Stadtregierung.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch