Zum Hauptinhalt springen

Ohne Ausbildung finden Sozialhilfebezüger kaum Arbeit

Trotz guter Wirtschaftslage im Kanton Bern finden Sozialhilfebezüger ohne Ausbildung selten einen Job. Einfache Lösungen scheinen nicht in Sicht.

Im Kompetenzzentrum werden Langzeitarbeitslose an die Erwerbsarbeit herangeführt.
Im Kompetenzzentrum werden Langzeitarbeitslose an die Erwerbsarbeit herangeführt.
Valérie Chételat

Wie gelingt im Kanton Bern die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen? Neueste Zahlen der zuständigen Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) geben zunächst etwas Anlass zur Hoffnung: Demnach hat letztes Jahr die Anzahl erwerbstätiger Sozialhilfebezüger zugenommen. Als erwerbstätig gelten Personen, die mindestens eine Stunde pro Woche arbeiten und dafür Lohn erhalten. 2018 waren 32,7 Prozent der Personen über 15 Jahre erwerbstätig, Lehrlinge sind nicht eingerechnet. 2017 betrug deren Anteil noch 28,8 Prozent. Das entspricht einer Zunahme von fast 4 Prozent. Sind das womöglich Anzeichen einer Trendwende?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.