ABO+

«Nun besteht halt die Gefahr, dass man mich als Linken bezeichnet»

SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg will die Prämienverbilligung massiv ausbauen. Auch mit zusätzlichem Geld von den Reichen. Wie soll das genau funktionieren?

Pierre Alain Schnegg vertritt einen Plan, der weiter geht als jener des Nationalrats.

Pierre Alain Schnegg vertritt einen Plan, der weiter geht als jener des Nationalrats.

(Bild: Adrian Moser)

Herr Schnegg, schweizweit zahlen immer mehr Personen ihre Krankenkassenprämien nicht. Ist das auch im Kanton Bern ein Problem?
Ja, wir haben in unserem Kanton die gleichen Probleme. Im Jahr 2018 haben über 17500 Personen die Prämien nicht bezahlt. Der Kanton musste in der Folge einen grossen Teil der Ausstände übernehmen, und ihm sind daraus Kosten von rund 42 Millionen Franken entstanden. Wenn wir die Kosten nicht bald in den Griff bekommen, werden sich immer weniger Menschen Gesundheit leisten können.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...