ABO+

Noch sind die Farbsäcke vor allem ein Abenteuer

Die Stadt Bern will ihr Abfallregime umkrempeln und Farbsäcke einführen. Gerechtfertigt ist dieser Aufwand nur, wenn die Umwelt deutlich davon profitiert.

Nach dem Pilotprojekt soll nun der «Ernstfall» kommen.(Symbolbild)

Nach dem Pilotprojekt soll nun der «Ernstfall» kommen.(Symbolbild)

(Bild: zvg)

Christoph Aebischer@cab1ane

Sechs farbige Säcke pro Haushalt und drei Container vor dem Haus: So sollen Stadtberner künftig ihren Abfall entsorgen. Tiefbaudirektorin Ursula Wyss will sich nach einjährigem Pilotversuch auf das in der Schweiz einmalige «Abenteuer» Farbsack-Trennsystem einlassen. Das war zu erwarten. Und die Einwohnerinnen und Einwohner? Sie können hoffentlich zuerst darüber abstimmen. Noch äusserte sich Wyss nicht eindeutig dazu.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt