Zum Hauptinhalt springen

Nicht einmal das Gefängnis schützt vor dem Coronavirus

Auch Menschen hinter Gittern können sich infizieren. Im Kanton Bern gab es zwei Verdachtsfälle.

Verdachtsfall hinter Gittern: In Witzwil wurde ein Häftling negativ auf das Coronavirus getestet.
Verdachtsfall hinter Gittern: In Witzwil wurde ein Häftling negativ auf das Coronavirus getestet.
Adrian Moser

Wie sicher sind Berns Haftanstalten? Diese Frage bekommt durch das Coronavirus eine völlig neue Bedeutung. Denn in China vermelden Strafanstalten hohe Infektionszahlen. Insgesamt wurden bisher rund 500 infizierte Insassen gezählt.

Das bernische Amt für Justizvollzug ist dementsprechend wachsam. «Die Situation beschäftigt uns sehr», sagt Mediensprecher Olivier Aebischer. «An Orten, die von der Aussenwelt ausgeschlossen sind, gelten andere Regeln.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.