Stichwort:: Wieder Montag

Der «Bund» bringt zu jedem Wochenanfang die neue Porträtserie «Wieder Montag». Gezeigt werden Menschen aus dem ganzen Kanton Bern in ihrem Alltag, oft mit einem Bezug zu politischen oder gesellschaftlichen Aktualitäten.

News

«Ich muss als Rapperin nicht sympathisch sein»

Porträt Die 15-jährige Bernerin Estelle Plüss rappt nicht, um berühmt zu werden. Spass an der Musik und Authentizität sind ihr wichtiger. Mehr...

Aufmüpfige Seniorin mit Sinn fürs Gemeinwohl

Die 91-Jährige Simone Schenk hielt in Wohlen die Behörden jahrzehntelang auf Trab. Nun wurde sie für ihr Engagement ausgezeichnet. Mehr...

«Wir behandeln in Burma alle Patienten gleich»

Philippe Schucht?Der Berner Insel-Professor bildet in Burma einheimische Neurochirurgen aus. Das arme Land braucht sie dringend. Mehr...

Der «Weibel», der kein Blatt vor den Mund nimmt

Der pensionierte Bankmanager Bruno Maurer bringt am Zibelemärit an der «Zibelegring»-Preisverleihung die Berner Prominenz zum Lachen. Mehr...

Ein Leben für den Zirkus

Der Emmentaler Konrad Utzinger ist Gesamtleiter des Zirkus Chnopf, der diese Woche auf der Warmbächlibrache in der Stadt Bern haltmacht. Mehr...

Hintergrund

«Manche erkennen sich im Spiegel nicht mehr»

Die Pflegefachfrau Andrea Egger betreut Menschen mit Demenz. Dies erfordert eine besondere Betreuung, aber keine Bevormundung. Mehr...

«Jene, die uns das angetan haben, sollten sich schämen»

Die 65-jährige Bernerin Erna Eugster wurde in ihrer Jugend in Anstalten versorgt, weil sie angeblich eine liederliche Person war. Mehr...

«Das Pendel macht deutlich, dass die Zeit vergeht»

Porträt In seinem Geschäft für antike Uhren bimmelt und tickt es – und manchmal kauft ein Chinese eine Neuenburger Pendule. Mehr...

«Sie werden selten gefragt, wie es ihnen geht»

Porträt Lisa Bachofen, die Präsidentin des Vereins für Angehörige psychisch Kranker kämpft für mehr staatliche Unterstützung und gegen Stigmata in der Gesellschaft. Mehr...

«Ich kam mit der Faszination für Düfte auf die Welt»

Porträt Die Berner Parfümeurin Brigitte Witschi lebt nach dem Motto: Immer der Nase nach. Denn Düfte sind seit der Kindheit ihre Passion. Mehr...

Meinung

Einige Filme würde er am liebsten zehn Mal anschauen

Der 17-jährige Schüler hat einen Film produziert – und schaut viele Kinostreifen, um von den grossen Vorbildern zu lernen. Mehr...

«Du muesch jetz aber no go d Händ wäsche»

Die 32-jährige Berner Kita-Leiterin leidet an Zöliakie. In einem Buch erklärt sie den Kindern, was das für eine Krankheit ist. Mehr...

«Die Namen der Figuren suche ich im Telefonbuch»

Der Berner Alt-CVP-Nationalrat Norbert Hochreutener schreibt Krimi um Krimi – mit vielen Bezügen zum Polit- und Wirtschaftsmilieu. Mehr...

Buntes Treiben, auch zur Freude anderer

Wieder Montag Die Berner Kreativ-Werkstatt Pink Elefant feiert heuer das 10-Jahr-Jubiläum. Die Chefin Cordelia Hagi selbst hat bereits viel früher die Farbe Pink für sich entdeckt Mehr...

Wie eine junge Bernerin in Kathmandu eine Schule baute

Wieder Montag Schon 2006 bekam Melanie Meichle für ihr Projekt in Nepal einen Preis des Roten Kreuzes. Jetzt wurde die Schule eröffnet. Mehr...


«Ich muss als Rapperin nicht sympathisch sein»

Porträt Die 15-jährige Bernerin Estelle Plüss rappt nicht, um berühmt zu werden. Spass an der Musik und Authentizität sind ihr wichtiger. Mehr...

Aufmüpfige Seniorin mit Sinn fürs Gemeinwohl

Die 91-Jährige Simone Schenk hielt in Wohlen die Behörden jahrzehntelang auf Trab. Nun wurde sie für ihr Engagement ausgezeichnet. Mehr...

«Wir behandeln in Burma alle Patienten gleich»

Philippe Schucht?Der Berner Insel-Professor bildet in Burma einheimische Neurochirurgen aus. Das arme Land braucht sie dringend. Mehr...

Der «Weibel», der kein Blatt vor den Mund nimmt

Der pensionierte Bankmanager Bruno Maurer bringt am Zibelemärit an der «Zibelegring»-Preisverleihung die Berner Prominenz zum Lachen. Mehr...

Ein Leben für den Zirkus

Der Emmentaler Konrad Utzinger ist Gesamtleiter des Zirkus Chnopf, der diese Woche auf der Warmbächlibrache in der Stadt Bern haltmacht. Mehr...

Der «Paradiesvogel» des diplomatischen Korps geht

Juan Manuel Alcántara, der Diplomat aus der Dominikanischen Republik war in Bern eine Art Kulturlobbyist für ganz Lateinamerika. Mehr...

«Auf einem Strohsack schläft es sich wunderbar»

Die Berner Kommunikationsfachfrau Edith Nüssli hat eine Ahnung davon, wie sich der Alltag im Mittelalter angefühlt haben muss. Mehr...

«Frauen netzwerken intensiver»

Die Unternehmerin Petra Rohner will, dass sich Frauen besser vernetzen. Dazu hat sie eine Stiftung gegründet. Mehr...

Spontaneinsatz an der griechischen Grenze

Der Langnauer Arzt Hansueli Albonico verliess die Praxis für einen Einsatz in Idomeni. Er leistete aber nicht nur medizinische Hilfe. Mehr...

Das kleine Reich des «höchsten Berners»

Multimedia-Reportage 70 Meter über dem Bundesplatz arbeitet der 38-jährige Diego Vasconcellos. Dem Spanier liegt das Kranfahren im Blut. Mehr...

Druckfarben für Banknoten im «Feriengepäck»

Der litauische Botschafter in Bern, Jonas Rudalevicius, erinnert sich an klandestine Botengänge vor der Unabhängigkeit vor 25 Jahren. Mehr...

«Mehr als ein Tropfen auf dem heissen Stein»

Markus Schmid, Hausarzt aus Uettligen, betreut Entwicklungsprojekte in Ecuador, damit Indígenas ihre Würde zurückerhalten. Mehr...

Sie mag Schriften von gestern und Geschichten von heute

Die 84-jährige Veronika Binggeli pflegt die deutsche Kurrentschrift und nutzt jede Gelegenheit, um mit fremden Menschen in Kontakt zu treten. Mehr...

Von der Faszination für Detektive zur Laienrichterin

Die Laienrichterin Erika Wyss über Geschworenen-Klischees, stundenlanges Zuhören und rührende Momente im Gerichtssaal. Mehr...

Für den Dreikönigstag zurück in die Backstube

Der pensionierte Bäckermeister, Andreas Bohnenblust, verrät, wo sich der König in seinen Dreikönigskuchen sicher nicht befindet. Mehr...

«Manche erkennen sich im Spiegel nicht mehr»

Die Pflegefachfrau Andrea Egger betreut Menschen mit Demenz. Dies erfordert eine besondere Betreuung, aber keine Bevormundung. Mehr...

«Jene, die uns das angetan haben, sollten sich schämen»

Die 65-jährige Bernerin Erna Eugster wurde in ihrer Jugend in Anstalten versorgt, weil sie angeblich eine liederliche Person war. Mehr...

«Das Pendel macht deutlich, dass die Zeit vergeht»

Porträt In seinem Geschäft für antike Uhren bimmelt und tickt es – und manchmal kauft ein Chinese eine Neuenburger Pendule. Mehr...

«Sie werden selten gefragt, wie es ihnen geht»

Porträt Lisa Bachofen, die Präsidentin des Vereins für Angehörige psychisch Kranker kämpft für mehr staatliche Unterstützung und gegen Stigmata in der Gesellschaft. Mehr...

«Ich kam mit der Faszination für Düfte auf die Welt»

Porträt Die Berner Parfümeurin Brigitte Witschi lebt nach dem Motto: Immer der Nase nach. Denn Düfte sind seit der Kindheit ihre Passion. Mehr...

Und vor dem Stich eine kleine Ablenkung

Die Blutspendefachfrau Christine Dixon glaubt nicht, dass die Jungen generell weniger spendierfreudig sind. Es brauche nur etwas Überzeugung. Mehr...

Von Heiligen, päpstlichen Bannbullen und Fassbomben

Der Münsterorganist hat ein Werk komponiert, das die 500-jährige Geschichte des Chorgewölbes mit dem Heute verwebt. Mehr...

«Ich übe gerne, finde aber leider oft nicht die nötige Zeit dafür»

Der Leiter der Swiss Jazz School und bekannte Jazzmusiker, Stewy von Wattenwyl findet es gut, dass die Kluft zwischen Jazz und Klassik nicht mehr so tief ist. Mehr...

«Wir wollten mit weniger Luxus leben»

Janina und Benj Hofer kümmern sich um Kostüme und Plakate des Zirkus Monti. Dafür hat das Lehrerpaar den Beruf an den Nagel gehängt. Mehr...

«Ich lebe jetzt – nicht morgen und nicht gestern»

Martin «Bali» Baltisberger ist krank. Das hindert ihn nicht daran, in einer selbst verfassten Theaterkomödie mitzuspielen. Mehr...

«Ein Weinberg verlangt Geduld und Beharrlichkeit»

Matthias und Gregor Rindisbacher haben in Bern einen Rebberg angelegt. Die erste Lese ist 2019, bis dann bleibt aber noch viel zu tun. Mehr...

«Ich habe alles mit Frau und Kindern ‹verwärchet›»

Die Zeit als Verdingbub im Kanton Bern hat Christian Studer nicht zerbrochen oder bitter gemacht. Im Gegenteil. Mehr...

«Wie kann man etwas einfacher, billiger und besser machen?»

Jules Fedorow, der 84-jährige Berner Ingenieur war immer ein angefressener Tüftler. Nun hat er eine Internet-Weinbörse namens Gastrobroker.com entwickelt. Mehr...

«Wenn ich die Gäste zufriedenstelle, bin auch ich selbst zufrieden»

Porträt Viele Gäste im Gstaad Palace halten Gildo Bocchini für die Seele des Hauses. Nun hört der Maître d’hôtel, der fast jeden Wunsch erfüllte, auf – mit fast 70 Jahren. Mehr...

«Ich wollte helfen, weil ich weiss, wie es ist, arm zu sein»

Der Wirtschaftswissenschafter Emmanuel Mbouem Mbeck koordiniert die Hilfe im ärmsten Land der Welt – was oft gefährlich sein kann. Mehr...

Einige Filme würde er am liebsten zehn Mal anschauen

Der 17-jährige Schüler hat einen Film produziert – und schaut viele Kinostreifen, um von den grossen Vorbildern zu lernen. Mehr...

«Du muesch jetz aber no go d Händ wäsche»

Die 32-jährige Berner Kita-Leiterin leidet an Zöliakie. In einem Buch erklärt sie den Kindern, was das für eine Krankheit ist. Mehr...

«Die Namen der Figuren suche ich im Telefonbuch»

Der Berner Alt-CVP-Nationalrat Norbert Hochreutener schreibt Krimi um Krimi – mit vielen Bezügen zum Polit- und Wirtschaftsmilieu. Mehr...

Buntes Treiben, auch zur Freude anderer

Wieder Montag Die Berner Kreativ-Werkstatt Pink Elefant feiert heuer das 10-Jahr-Jubiläum. Die Chefin Cordelia Hagi selbst hat bereits viel früher die Farbe Pink für sich entdeckt Mehr...

Wie eine junge Bernerin in Kathmandu eine Schule baute

Wieder Montag Schon 2006 bekam Melanie Meichle für ihr Projekt in Nepal einen Preis des Roten Kreuzes. Jetzt wurde die Schule eröffnet. Mehr...

Als Bauer ist er auf dem Boden, als Musiker hebt er ab

Wieder Montag Michel Biedermann ist Bauer auf dem Stauffenbühl bei Burgistein und Berufsmusiker im Berner Symphonieorchester – als Klarinettist. Mehr...

Wieder Montag: Wenn Frau Merkel die Essenszeit bestimmt

Wieder Montag Der 31-jährige BEKB-Angestellte Thomas Meier handelt mit Währungen. Disziplin sei das A und O im Handelsgeschäft, sagt er. Mehr...