In die Agglo – aus Zufall

Städtisch verordnete Belebung und Aufwertung kann die Kreativität behindern. Entscheidend ist das passende Areal. Dieses findet sich häufig auch ausserhalb der Stadt Bern.

Dan Hodler zog von der Länggasse nach Zollikofen.<p class='credit'>(Bild: Franziska Rothenbühler)</p>

Dan Hodler zog von der Länggasse nach Zollikofen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Naomi Jones

Die Aufwertung des öffentlichen Raums hat für Städte manchmal auch unerwünschte Nebenwirkungen. Die Lebensqualität ist zwar hoch, doch der Platz für Innovationen schwindet: mit der Folge, dass Start-ups und Jungunternehmen in die Agglomeration abwandern. Für die Forscherin Marta Kwiatkowski vom Gottlieb-Duttweiler-Institut besteht die Gefahr, dass die Stadtzentren zu teuer und zugleich zu stark reglementiert werden («Bund» vom 16. 6.).

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt