Wer in Bern arbeitet, soll hier auch Steuern bezahlen

Alexander Tschäppät (SP) macht die Besteuerung von Wochenaufenthaltern zum Thema im Nationalrat.

Ab ins Wochenende: Wer die Woche über in der Stadt lebt und arbeitet, zahlt trotzdem keine Steuern.

Ab ins Wochenende: Wer die Woche über in der Stadt lebt und arbeitet, zahlt trotzdem keine Steuern.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Sie leben andernorts, wohnen und arbeiten aber wochentags in Bern: Rund 7000 Wochenaufenthalter benützen an fünf Tagen in der Woche die städtische Infrastruktur, obwohl sie hier nie einen Rappen Steuern bezahlen. Dem neuen Stadtberner Finanzdirektor Michael Aebersold (SP) ist dies ein Dorn im Auge. «Die Wochenaufenthalter beanspruchen die Infrastruktur in Bern deutlich mehr als jene bei sich zu Hause.» Um daran etwas zu ändern, brauche es gesetzliche Anpassungen auf Bundesebene.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt