So soll die neue Schönburg aussehen

Im alten Post-Hauptsitz entstehen neben 150 Miet- und Eigentumswohnungen ein Hotel, ein Fitnesscenter und ein grosser Supermarkt.

Blick von der Viktoriastrasse: Die Schönburg wird eine komplett neue Fassade erhalten.

Blick von der Viktoriastrasse: Die Schönburg wird eine komplett neue Fassade erhalten. Bild: Arge Schönburg/Theo Hotz Partner/Marazzi+Paul

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit Sommer 2015 steht das braune Ungetüm an der Berner Viktoriastrasse leer. Das Immobilienunternehmen Swiss Prime Site hat der Post ihren früheren Hauptsitz abgekauft und will diesen nun in einen Wohnkomplex umwandeln. Gemäss der Website des Bauprojekts sollen 150 Wohnungen mit 2,5 bis 5,5 Zimmern entstehen – sowohl als Miet- wie auch als Eigentumswohnungen. Zudem soll das Gebäude eine moderne Fassade erhalten.

Im Bau wird auch ein Hotel auf «Dreisternniveau» untergebracht, das sich an Geschäftsreisende richten soll. Die Verhandlungen mit interessierten Hotelketten scheinen sich jedoch in die Länge zu ziehen.

Im März hiess es seitens Swiss Prime Site, die Wahl eines Betreibers stehe kurz bevor. Im veröffentlichten Halbjahresbericht ist nun immer noch die Rede von drei Hotelbetreibern, die sich in der engeren Auswahl befänden. Der Betrieb soll im Nordflügel der Schönburg untergebracht werden. Die Hotelgäste werden also nicht in den Genuss der Aussicht auf die Altstadt kommen.

Am Donnerstag wurde auch bekannt, dass die Immobilienbesitzerin Betreiber für ein 1200 Quadratmeter grosses Fitnessstudio und für ein 1000 Quadratmeter grosses Lebensmittelgeschäft sucht. Für einen Laden dieser Grösse kommen praktisch nur Migros, Coop, Aldi oder Lidl infrage, wobei die Migros bereits am nahen Breitenrainplatz vertreten ist und Coop im Wankdorf-Center.

Im Bereich des oberen Aargauerstaldens plant Swiss Prime Site ausserdem «reihenhausartige Maisonettewohnungen mit Innenhöfen», wie es beim Unternehmen heisst. Das Baugesuch werde noch in diesem Quartal eingereicht, die Bauarbeiten sollen von Anfang 2017 bis Herbst 2019 dauern. (Der Bund)

Erstellt: 26.08.2016, 07:10 Uhr

Artikel zum Thema

Schönburg wird zu Hotel und Wohnungen

Jetzt ist es klar: Swiss Prime Site plant in der Schönburg, dem ehemaligen Hauptsitz der Post in Bern, einen «hochwertigen Wohn- und Hotelkomplex». Mehr...

Post Schönburg wird doch kein Luxushotel

Die Immobilienfirma Swiss Prime Site aus Olten kauft den bisherigen Hauptsitz der Post in Bern. Was daraus wird, ist offen – die Pläne für ein Luxushotel sind aber gestoppt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Die Welt in Bildern

Schnee rund um die Welt: Ein Mann hält einen Regenschirm auf seinem Weg durch den heftigen Schneefall in Davos.
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...