Neuordnung der Parkplätze

Ab Montag kein Parkieren mehr auf der Berner Schützenmatte.

Der Parkplatz auf der Schützenmatte.

Der Parkplatz auf der Schützenmatte. Bild: Franziska Scheidegger (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nächste Woche beginnt die Stadt Bern mit der Neuordnung der Parkplätze auf der Schützenmatte. 124 Autoparkplätze werden ganz aufgehoben und die verbleibenden Car-, Taxi- und Gewerbeparkplätze neu markiert.

Am 4. August, zum Auftakt des zwei Monate dauernden Neustadt-labs, soll der Platz offiziell der Bevölkerung übergeben werden, teilte die Stadt Bern am Donnerstag mit. Ende September beginnt die voraussichtlich drei Jahre dauernde Zwischennutzung mit kulturellen Nutzungen und temporären Projekten. Während des Neustadt-labs gilt auf dem ganzen Platz ein Parkverbot. Die nachfolgende Zwischennutzung betrifft zwei Drittel der Schützenmatte. Die restliche Fläche steht ab dann Handwerkern, Marktfahrern sowie Chauffeurs von Reisecars und Taxis als Parkplatz zur Verfügung.

Kein «Drogen-Drive-In» mehr Auf diese Lösung hatten sich der Gemeinderat und mehrere Berufsverbände im vergangenen Jahr geeinigt. Die Verbände hatten sich gegen die Aufhebung der 142 Parkplätze zur Wehr gesetzt. Die Stadtregierung hatte 2016 entschieden, den Platz vor der Reitschule zum Begegnungsort umzuwandeln und dadurch aufzuwerten. Insbesondere soll die Schützenmatte nicht mehr als «Drogen-Drive-In» genutzt werden. (kls/sda)

Erstellt: 12.07.2018, 15:22 Uhr

Artikel zum Thema

Keine Blaue Zone mehr im Breitfeldquartier

Weil zu viele Autos bei der Suche nach Parkplätzen in der blauen Zone durch das Breitfeldquartier rollen, wird die Blaue Zone in eine kostenpflichtige, Weisse Zone umgewandelt. Mehr...

Berner Stadtregierung will Parkplätze aufheben

Der Berner Gemeinderat plant Parkplätze im öffentlichen Raum zu streichen. Der Wirtschaftsverkehr solle aber nicht darunter leiden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Wettermacher Warum Skandinavien so lange unter Hitze leidet
Beruf + Berufung Lachend aus der Rolle fallen

Werbung

Immobilien

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...