Konrad Gerster gewinnt Gastro-Bär

Der diesjährige Gastro-Bär geht an Konrad Gerster. Er hat nach Überzeugung des Branchenverbands Gastro Stadt Bern viel für die Ausbildung in dieser Branche getan.

Die Moderatorin Nicole Berchtold überreicht Konrad Gerster die Auszeichnung Gastro-Bär.

Die Moderatorin Nicole Berchtold überreicht Konrad Gerster die Auszeichnung Gastro-Bär. Bild: Markus Dütschler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Preis ist am Montagabend vor etwa 400 Vertretern aus Gastronomie, Politik, Hotellerie, Politik, Wirtschaft, Tourismus und Kultur im Kursaal Bern vergeben worden. Der Preisträger Konrad Gerster unterrichtet Lebensmittelrecht, Hygiene und Wirtschaftsfächer in gastgewerblichen Ausbildungsgängen. Zudem berät er zahlreiche Gastronomen im Bereich der Hygiene und Lebensmittelkontrolle.

Der Gastro-Bär wird zum 16. Mal vergeben. Der Branchenverband Gastro Stadt Bern zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich um die Gastrobranche besonders verdient gemacht haben. Die eingesetzte Jury verlieh zum sechsten Mal auch einen Innovationspreis. Nominiert wurden wiederum drei Betriebe: Fromage Mauerhofer, Oepfelchasper und Rooftop Grill im Meridiano. Hier kann das Publikum abstimmen, wem es diesen Preis vergeben will.

Rund 1000 Personen sprachen sich in einem Online-Voting für den Rooftop-Grill aus. Dieser befindet sich im Kursaal im Restaurant Meridiano, wenn dieses Sommerpause macht. Indem das Pop-up-Lokal ein hochwertiges Grillerlebnis biete, liege die Sommerterrasse mit der spektakulären Aussicht auf die Berner Altstadt nicht brach, heisst es in der Medienmitteilung. (lok)

(lok)

Erstellt: 03.09.2018, 19:21 Uhr

Artikel zum Thema

Gastro-Bär geht an Lichtspektakel

Brigitte Roux, Organisatorin von «Rendezvous Bundesplatz», bekommt den diesjährigen Gastro-Bär-Preis. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Indien überholt Nigeria

Zum Runden Leder Weniger Werbung

Paid Post

Freizeit und Reisen

Viele Ausflugsziele für den «goldenen Herbst» finden Sie in der aktuellen SBB Zeitungsbeilage «Freizeit und Reisen».

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...