Bahnhof Liebefeld soll rasch aufgewertet werden

Der Gemeinderat Köniz will sich bei der BLS für die rasche Aufwertung des Bahnhofes Liebefeld einsetzen – dies auch mit Blick auf Zukunftspläne für das Areal.

Testplanung Areal Station Liebefeld.

Testplanung Areal Station Liebefeld. Bild: ZVG

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Könizer Gemeinderat will sich bei der BLS dafür einsetzen, dass der Bahnhof Liebefeld rasch aufgewertet wird. Dies schreibt der Gemeinderat in einer Antwort auf einen Vorstoss von Parlamentarien aus dem Quartier, wie die «Berner Zeitung» am Mittwoch schreibt.

Bisher hatte der Gemeinderat für dieses Anliegen wenig Gehör. Doch sowohl bürgerliche als auch links-grüne Politiker sind sich einig: Die S-Bahn-Station könnte ein grösseres Dach oder mehr Veloabstellplätze vertragen. Die BLS plant diesen Ausbau aber erst ab 2027 in Angriff zu nehmen.

Dass sich der Gemeinderat nun doch für eine Aufwertung einsetzen will, hängt auch mit den Plänen für das Areal zusammen. Seit dem Jahr 2012 steht bei der Gemeinde Köniz und der BLS das Projekt eines Hochhauses im Liebefeld Raum.

Zwischen Schwarzenburgstrasse und Bahngleis soll gemäss einer Testplanung von 2012 eine verdichtete, städtische Siedlung mit einem Hochhaus entstehen, welche Platz für 300 Arbeitsplätze und 150 Wohnungen bieten würde. Die öffentliche Mitwirkung zu diesem Projekt soll noch dieses Jahr starten. Eine Abstimmung darüber wird frühestens im nächsten Jahr stattfinden. (lim)

Erstellt: 11.05.2016, 10:11 Uhr

Artikel zum Thema

Köniz baut beim Liebefeld-Park Parkplätze

Trotz bester ÖV-Anbindung: Wer im Liebefeld-Park spazieren will, soll schon bald vor Ort parkieren können. Mehr...

Köniz sucht neuen Wirt für das Park-Bistro

Die Gemeinde Köniz hat das Bistro im Liebefeld-Park ausgeschrieben. Ob sich die derzeitigen Wirte auch bewerben werden, haben sie noch nicht entschieden. Mehr...

Sensation im Liebefeld

Der FC Köniz bezwingt im Cup-Sechzehntelfinal die Grasshoppers überraschend mit 3:1. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

Sweet Home Diese Stylingfehler ruinieren die Einrichtung

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18. September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...