Folge des Unfalls: Trams fahren langsamer

Rund um den Berner Kocherpark reduziert Bernmobil die Höchstgeschwindigkeit der Trams. So sollen weitere tödliche Unfälle verhindert werden.

Am Montag fuhr bei der Haltestelle Kocherpark ein Tram trotz Schnellbremsung in eine Frau.

Am Montag fuhr bei der Haltestelle Kocherpark ein Tram trotz Schnellbremsung in eine Frau. Bild: 20 Minuten/Max Hoffet

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Jahren ist am Kocherpark ein Mensch an den Folgen eines Tramunfalls gestorben. Nun dürfen die Tramchauffeure rund um den Kocherpark nur noch mit 25 statt wie bisher mit 35 Stundenkilometern fahren. Dies meldete Radio Energy heute Freitag.

Durch die Temporeduktion werde der Bremsweg der Trams «um einiges kürzer», sagte Bernmobil-Sprecher Rolf Meyer gegenüber dem Berner Lokalradio. Zudem solle die Verkehrssituation beim Kocherpark in Zusammenarbeit mit der Stadt sicherer gemacht werden. Meyer mahnte aber auch die Fussgänger beim Überqueren des Fussgängerstreifens bei der Tramhaltestelle nach links und rechts zu schauen.

Am Montag wurde eine 54-jährige Frau bei der Haltestelle Kocherpark von einem Tram erfasst, als sie den Fussgängerstreifen überquerte. Das Tram fuhr stadtauswärts Richtung Bümpliz und leitete eine Schnellbremsung ein. Die Frau erlag am Mittwochabend im Spital ihren Verletzungen. (nj)

Erstellt: 08.06.2018, 11:54 Uhr

Artikel zum Thema

Frau kämpft nach schwerem Tram-Unfall in Bern um ihr Leben

Eine 54-jährige Fussgängerin ist am Montagvormittag in Bern von einem Tram erfasst und schwer verletzt worden. Ihr Zustand sei kritisch, teilte die Kantonspolizei am Abend mit. Mehr...

Verunfallte Fussgängerin im Spital verstorben

Die 54-jährige Schweizerin, die am Montag von einem Tram schwer verletzt wurde ist am Mittwochabend ihren Verletzungen erlegen. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...