ABO+

Chinesische Weltkarte in Berner Bibliothek wirft Rätsel auf

In der Bibliothek am Guisanplatz in Bern ist eine riesige chinesische Weltkarte aus dem 17. Jahrhundert aufgetaucht. Der Fund wird die Forschung wohl noch lange beschäftigen.

  • loading indicator

«Das ist ein absolutes Unikat», sagt Markus Oehrli, Kartenexperte an der Bibliothek am Guisanplatz in Bern. So etwas sei ihm in seiner gesamten Karriere noch nie untergekommen. Die riesige Weltkarte aus Seide wurden von Mitarbeitern der Bibliothek bei einer Inventarisierung alter Bestände zufällig entdeckt. Das war im Februar 2017. Seitdem versucht Oehrli zusammen mit weiteren Fachleuten herauszufinden, worauf er hier genau gestossen ist.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt