Berner Volkshochschule droht das Aus

Die Volkshochschule Bern steht in ihrem Jubiläums-Jahr auf der Kippe: Wenn die Stadt die Mietzinsen für die Institution nicht senkt, ist die Existenz der Institution gefährdet.

Ohne Hilfe von aussen gerät die Volkshochschule Bern 2019 in finanzielle Nöte.<p class='credit'>(Bild: Adrian Moser)</p>

Ohne Hilfe von aussen gerät die Volkshochschule Bern 2019 in finanzielle Nöte.

(Bild: Adrian Moser)

Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Am Ende geht es um 40'000 Franken. Um diesen Betrag müssten die Mieten der Volkshochschule Bern in diesem Jahr sinken, damit im Budget eine schwarze Null resultierte, sagt ihr Präsident Andreas Zysset auf Anfrage. Die Schule ist in der Stadt in vier Liegenschaften eingemietet. Das teuerste Gebäude an der Grabenpromenade gehört der Stadt Bern. Die beantragten Mietzinssenkungen um 12 bis 15 Prozent des bisherigen Mietaufwands sind im Budget des laufenden Jahres bereits eingerechnet. «Wenn die Mieten nicht sinken, haben wir ein Problem», sagt Zysset.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt