Bern testet externes Mahlzeiten-Catering für Tagesschulen

In mehreren Stadtberner Tagesschulen soll ein Pilotversuch mit einem externen Mahlzeiten-Catering gestartet werden.

Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern.

Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern.

(Bild: Thomas Burla)

Das hat der Gemeinderat beschlossen, der so Geld sparen will. Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern. Die Tagesschule muss die Gerichte nur noch wärmen. Der Dienstleistungsauftrag wird im Lauf des Jahres ausgeschrieben, wie die Stadt Bern am Donnerstag mitteilte.

Heute stellen die meisten Tagesschulen und Tagesstätten ihre Mahlzeiten selber her. Die Kosten werden aber nur zu einem kleinen Teil durch die Elternbeiträge gedeckt. Laut Gemeinderat bevorzugen bereits mehrere Städte das externe Catering, so Zürich und Basel. Für Bern sei der Pilotversuch auch von Interesse, weil vielenorts Sanierungsprojekte von Schulbauten anstünden. Deshalb sei es «der richtige Moment, die Herstellung der Mahlzeiten grundsätzlich zu prüfen».

rv/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...