Bern testet externes Mahlzeiten-Catering für Tagesschulen

In mehreren Stadtberner Tagesschulen soll ein Pilotversuch mit einem externen Mahlzeiten-Catering gestartet werden.

Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern.

Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern. Bild: Thomas Burla

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das hat der Gemeinderat beschlossen, der so Geld sparen will. Im Pilotversuch wird ein externer Profi-Küchenbetrieb fixfertige Mahlzeiten anliefern. Die Tagesschule muss die Gerichte nur noch wärmen. Der Dienstleistungsauftrag wird im Lauf des Jahres ausgeschrieben, wie die Stadt Bern am Donnerstag mitteilte.

Heute stellen die meisten Tagesschulen und Tagesstätten ihre Mahlzeiten selber her. Die Kosten werden aber nur zu einem kleinen Teil durch die Elternbeiträge gedeckt. Laut Gemeinderat bevorzugen bereits mehrere Städte das externe Catering, so Zürich und Basel. Für Bern sei der Pilotversuch auch von Interesse, weil vielenorts Sanierungsprojekte von Schulbauten anstünden. Deshalb sei es «der richtige Moment, die Herstellung der Mahlzeiten grundsätzlich zu prüfen». (rv/sda)

Erstellt: 08.05.2014, 13:02 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Wie hiess das früher? Der Ü-40-Gedächtnistest

Sweet Home 10 Tricks, die Ordnung schaffen

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...