20-Jähriger stirbt in Gefängniszelle

Ein Mann ist in der Nach auf Mittwoch in einer Stadtberner Gefängniszelle gestorben.

Ein 20-jähriger Mann ist auf der Polizeiwache beim Waisenhausplatz gestorben (Symbolbild).<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Ein 20-jähriger Mann ist auf der Polizeiwache beim Waisenhausplatz gestorben (Symbolbild).

(Bild: Keystone)

Ein Insasse einer Zelle der Polizeiwache Waisenhaus in der Stadt Bern wurde am Mittwoch um 5.30 Uhr ohne Lebenszeichen aufgefunden. Das schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung von Mittwochnachmittag. Ein sofort aufgebotenes Ambulanzteam hätte nur noch den Tod des 20-jährigen Schweizers aus dem Kanton Bern feststellen können, heisst es weiter.

Der Grund, wieso der Mann auf der Wache landete, wird von der Polizei folgendermassen beschrieben: Am Dienstagnachmittag sei eine Patrouille wegen eines Mannes ausgerückt, der Drogen auf sich tragen würde. In der Waldmannstrasse trafen die Beamte auf den Mann, der «vermutlich unter Drogeneinfluss» gestanden habe. Eine Kontrolle habe ergeben, dass er mehrere Dutzend Pillen auf sich getragen habe, die sich nach einem Test als Amphetamine herausgestellt hätten. Zudem habe die Polizei «mutmassliches Diebesgut» sichergestellt.

Arzt führte Kontrolle durch

Der Mann sei darauf auf die Polizeiwache gebracht worden, wobei er starke Gegenwehr geleistet habe, heisst es in der Mitteilung weiter. Auf der Wache habe ein Arzt die Hafterstehungsfähigkeiten des Mannes überprüft, worauf er in in eine Zelle gebracht wurde, wo er laut Polizei mehrmals kontrolliert wurde.

Nun habe die Kantonspolizei unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zum Todesfall aufgenommen. Die genaue Todesursache werde dabei durch das Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern untersucht.

mer/kpb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt