ABO+

«Mein Sohn wird nur ausnahmsweise mit dem Auto gefahren»

Eine Wendeschlaufe für Elterntaxis in der autofreien Siedlung in Bümpliz ist für die Tiefbaudirektorin Ursula Wyss (SP) keine Lösung.

Ursula Wyss will die Siedlung Burgunder vor Verkehr schützen.

Ursula Wyss will die Siedlung Burgunder vor Verkehr schützen.

(Bild: Raphael Moser (Archiv))

Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Frau Wyss, Anwohner der Siedlung Burgunder beklagen, dass die Stadt sie nicht über das Baugesuch der Französischen Schule und die Wendeschlaufe für Elterntaxis informiert habe. Warum hat Ihre Direktion sie nicht informiert?
Die Verkehrsplanung ging anfänglich davon aus, dass eine quartierverträgliche Lösung auf guten Wegen ist. Wichtig ist nun, dass Verkehrsplanung, Schule und Anwohner gemeinsam eine Lösung suchen, die das Quartier vor Verkehr schützt. In diesem Zusammenhang soll sich die Verkehrsplanung auch um eine Verbesserung der bestehenden Schulwege kümmern.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt