Zum Hauptinhalt springen

Frauen werden in Asylunterkünften bedrängt und belästigt

Für viele geflüchtete Frauen gehören sexuelle Belästigungen in den Asylunterkünften zum Alltag. Für den Kanton hat dieses Problem aber offenbar keine Priorität.

Viele geflüchtete Frauen fühlen sich in den kantonalen Durchgangszentren nicht sicher.
Viele geflüchtete Frauen fühlen sich in den kantonalen Durchgangszentren nicht sicher.
Gaetan Bally (Symbolbild), Keystone

«In den Unterkünften habe ich mich nie sicher gefühlt», sagt Zeynep Yilmaz. Im Gespräch mit dem «Bund» berichtet die junge Kurdin, die eigentlich anders heisst und ihren richtigen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, von alltäglichen Belästigungen und Übergriffen in bernischen Durchgangszentren. Darüber zu sprechen, fällt Yilmaz nicht leicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.