Zum Hauptinhalt springen

Mann begeht mutmasslich Suizid in geschlossener Psychiatrie

Ein Mann lag am Sonntag bewusstlos in einer Zelle der Bewachungsstation der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern. Nun ist er im Spital verstorben.

Am Sonntagabend wurde in einer Zelle der UPD-Bewachungsstation ein Insasse regungslos aufgefunden (Archivbild).
Am Sonntagabend wurde in einer Zelle der UPD-Bewachungsstation ein Insasse regungslos aufgefunden (Archivbild).
Valérie Chételat

In einer Zelle der Bewachungsstation der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern ist am Sonntagabend ein Mann reglos aufgefunden worden. Nach einer Reanimation wurde der Mann ins Spital gebracht, wo er am Dienstag verstarb.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Mittwoch bekanntgaben, liegen keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung beim Tod des Mannes vor. Eine Selbsthandlung steht deshalb für die Justiz im Vordergrund. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 25-jährigen Schweizer.

SDA/crt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch