Mann begeht mutmasslich Suizid in geschlossener Psychiatrie

Ein Mann lag am Sonntag bewusstlos in einer Zelle der Bewachungsstation der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern. Nun ist er im Spital verstorben.

Am Sonntagabend wurde in einer Zelle der UPD-Bewachungsstation ein Insasse regungslos aufgefunden (Archivbild).

Am Sonntagabend wurde in einer Zelle der UPD-Bewachungsstation ein Insasse regungslos aufgefunden (Archivbild).

(Bild: Valérie Chételat)

In einer Zelle der Bewachungsstation der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern ist am Sonntagabend ein Mann reglos aufgefunden worden. Nach einer Reanimation wurde der Mann ins Spital gebracht, wo er am Dienstag verstarb.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Mittwoch bekanntgaben, liegen keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung beim Tod des Mannes vor. Eine Selbsthandlung steht deshalb für die Justiz im Vordergrund. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 25-jährigen Schweizer.

crt/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt