Zum Hauptinhalt springen

Luxuswohnungen finden wenig Anklang

Die Vermietung von zehn teuren Maisonettewohnungen in der Berner Schönburg verläuft schleppend. Am Ende dürfte der Plan der Besitzerin trotzdem aufgehen.

Dario Greco
Blick aus dem Luxus-Townhouse auf den Aargauerstalden.
Blick aus dem Luxus-Townhouse auf den Aargauerstalden.
zvg

«Townhouses» heissen sie, als «Wohnperlen der Schönburg» werden sie angepriesen: Zehn Maisonettewohnungen im umgebauten Gebäudekomplex des ehemaligen Posthauptsitzes in der Schönburg.

Nur: Der Blick auf Aargauerstalden und Rosengarten überzeugt offenbar nicht restlos, der Immobilienkonzern Swiss Prime Site bleibt seit Monaten auf seinen Townhouses sitzen, obwohl diese seit September 2018 auf der Website der Schönburg angeboten werden und seit letztem Oktober aktiv vermarktet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen