Zum Hauptinhalt springen

«Kühl, trocken, bedeckt, das ist das beste Marroniwetter»

«Heissi Marroni» sind mehr als eine Zwischenmahlzeit. Es ist fast schon Kleinkunst. Besonders wenn Fritz Bleuer im Häuschen beim Käfigturm am Werk ist.

Fritz Bleuer und Marco Maletti verkaufen seit Jahrzehnten Marroni am Bärenplatz.
Fritz Bleuer und Marco Maletti verkaufen seit Jahrzehnten Marroni am Bärenplatz.
Franziska Rothenbühler

Wer seit 44 Jahren «heissi Marroni» verkauft, den bringt nichts aus der Fassung. Seine Stammkunden nicht, die mehrmals wöchentlich oder gar täglich eine Portion an seinem Marronihäuschen beim Käfigturm kaufen. Auch nicht die Touristen, die kein Deutsch können. Dann parliert der 67-jährige Fritz Bleuer eben französisch mit «Madame» oder englisch mit dem «Sir». Wenn Japaner beim Anblick des Häuschens begeistert «Yakiguri» ausrufen, weiss er, dass auch sie «gebratene Kastanien» lieben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.