Zum Hauptinhalt springen

Köniz sucht Ideen für seine Strassen

Die Gemeinde Köniz will die Hess- und die Wabersackerstrasse umgestalten. Vor allem für Fussgänger sollen die Strassen freundlicher werden. Jetzt startet die Mitwirkung.

zec
Neugestaltung gefragt: Blick auf die Bushaltestelle Hessstrasse in Köniz. (zvg)
Neugestaltung gefragt: Blick auf die Bushaltestelle Hessstrasse in Köniz. (zvg)
Beat Mathys

Die Hess- und die östliche Wabersackerstrasse im Könizer Ortsteil Liebefeld müssen in den nächsten Jahren saniert werden. Die Gemeinde nimmt dies zum Anlass, das Erscheinungsbild der beiden Strassenabschnitte zu modernisieren.

Ein Verkehrs-, Betriebs- und Gestaltungskonzept liegt vor und geht nun in die öffentliche Mitwirkung, wie die Gemeinde Köniz am Dienstag mitteilte. Nach der Mitwirkung soll ein baufähiges Projekt geplant werden.

Gemäss Gestaltungskonzept sollen Fussgänger die Strasse leichter überqueren können. Dazu sollen regelmässige, gut sichtbare Elemente eingesetzt werden. Weiter soll die Bushaltestelle Hessstrasse hindernisfrei umgestaltet und der Platz vor dem Steinhölzlimärit durch eine neue Verkehrsführung sowie Sitzbänke und Bäume attraktiver gemacht werden.

Die öffentliche Mitwirkung dauert bis am 22. September. Am 29. August findet ein öffentlicher Informationsanlass in der Aula der Schule Hessgut statt.

Die Hess- und die östliche Wabersackerstrasse müssen nach Angaben der Gemeinde ohnehin saniert werden, weil der Strassenbelag und teilweise auch der Strassenaufbau und die darin liegenden Werkleitungen das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch