Zum Hauptinhalt springen

Das Rennen der Saison

Wenn es einen Fahrer von der Strecke windet, ist das schon eine besondere Erwähnung wert.

Klar wäre das WM-Rennen eine logische Wahl gewesen. Ein besseres Finale bot 2015 tatsächlich keine andere Konkurrenz. Doch die Wahl fällt auf einen Sonntag im März, als in Belgien der Halbklassiker Gent–Wevelgem gefahren wurde. Für gewöhnlich nur die Vorspeise vor den Klassikern Flandernrundfahrt und Paris–Roubaix, wurde es zum Highlight des Frühlings. Geschuldet war dies den Elementen. Selten war es genussvoller, in der warmen Stube zuzuschauen, wie die Profis bei Wind und Wetter um den Sieg fuhren – und dabei fast (auf dem Video bei 1:03 Minuten) oder ganz (Geraint Thomas bei 2:57) von der Strasse gewindet wurden

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch