ABO+

Kapitalismus-Skeptiker treffen auf Marktwirtschaft-Verfechter

Ein Europa-Fan, linke Zwillinge und jemand, der will, dass die Schweiz bleibt, wie sie ist. Was die politischen Profile über die vier Anwärter auf die beiden Berner Ständeratssitze aussagen.

Die Kandidierenden für den 2. Wahlgang: Hans Stöckli (SP) und Regula Rytz (Grüne) auf der linken Seite. Rechts: Christa Markwalder (FDP) und Werner Salzmann (SVP).

Die Kandidierenden für den 2. Wahlgang: Hans Stöckli (SP) und Regula Rytz (Grüne) auf der linken Seite. Rechts: Christa Markwalder (FDP) und Werner Salzmann (SVP).

(Bild: Keystone)

Christoph Aebischer@cab1ane

Zwei Frauen und zwei Männer verteilt auf zwei Tickets. So überschaubar die Auswahl für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen daherkommt, so facettenreich wird sie bei näherer Betrachtung. Vor allem die beiden Nationalratsmitglieder Christa Markwalder (FDP) und Werner Salzmann (SVP) auf dem bürgerlichen Ticket unterscheiden sich politisch stark.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt