Zum Hauptinhalt springen

«Zielkonflikte wird es geben»

Albert Rösti ist Geschäftsführer und Vizepräsident von Grün 19. Dem Projekt stehen noch viele Hürden bevor, sagt er.

Grün-19-Geschäftsführer Albert Rösti.
Grün-19-Geschäftsführer Albert Rösti.
Adrian Moser

Herr Rösti, Sie führen das Projekt Grün 19 vorerst weiter. Die Suche nach Sponsoren gestaltet sich aber schwierig.

Für die Wirtschaftspartner ist es eine grosse Herausforderung, sich mit sieben Millionen Franken zu verpflichten. Deshalb haben wir entschieden, uns vorerst weiterhin auf die Sponsoren­suche zu konzentrieren. Erst im April entscheiden wir definitiv, wie es ­weitergeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.