Zum Hauptinhalt springen

«Wir wünschen uns eine SVP, die sich an die Werte von Rudolf Minger erinnert»

Die bernische SVP feiert ihren 100. Geburtstag. Dort, wo der Parteigründer lebte. Doch ist sie noch die Hüterin seines Erbes, fragt die BDP.

Rudolf Minger (1881 bis 1955) zeigte sich gern als Bauer, obschon er seinen Hof in Schüpfen nicht selber führte.
Rudolf Minger (1881 bis 1955) zeigte sich gern als Bauer, obschon er seinen Hof in Schüpfen nicht selber führte.
mingerruedi.ch
1929 war Minger als erster Vertreter der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei BGB in den Bundesrat gewählt worden. Das Bild zeigt ihn später bei seiner Arbeit.
1929 war Minger als erster Vertreter der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei BGB in den Bundesrat gewählt worden. Das Bild zeigt ihn später bei seiner Arbeit.
mingerruedi.ch
Zu seinem 125. Geburtstag, am 13. November 2006, erhielt Rudolf Minger eine ihm gewidmete Homepage.
Zu seinem 125. Geburtstag, am 13. November 2006, erhielt Rudolf Minger eine ihm gewidmete Homepage.
Screenshot
1 / 7

Wenn im Zürcher Albisgüetli die Post abgeht und die SVP Schweiz sich selber feiert, fragt man sich manchmal ganz leise, ob die Vertreter aus Bern dort überhaupt etwas zu sagen haben. Der gleiche Gedanke keimt auf, wenn Christoph Blocher, der die Partei gross gemacht hat, sagt, es gebe keine Flügelkämpfe mehr. Diese Woche hat er es gesagt, als seine Tochter ins höchste Leitungsgremium gehievt wurde: Alle Kantonalparteien seien auf Linie, sagte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.